sr-skip-to-main-content sr-skip-to-main-menu sr-skip-to-footer-menu

Suche

blog-type

Key Opinion Leader – wer sind sie und warum sind sie wichtig?

0
share

Haben Sie schon einmal Produkte gekauft oder sich eine Meinung aufgrund der Inhalte einer Person gebildet, der Sie folgen? Besuchen Sie Blogs, um nach Tipps für Neuanschaffungen zu suchen? Dann sind Sie von einem Key Opinion Leader beeinflusst worden.

Was ist ein Key Opinion Leader?

Key Opinion Leader (KOL) sind Personen oder Organisationen, die einen so hohen sozialen Status haben, dass ihre Empfehlungen und Meinungen bei wichtigen Entscheidungen beachtet werden. Gute Beispiele für Key Opinion Leader sind politische Persönlichkeiten, Kolumnisten und Prominente, die für ihre Arbeit bekannt sind.

Key Opinion Leader haben einen prominenten Status in ihren eigenen Communities und ihre Meinung wird geschätzt und gehört. Sie werden als echte Experten angesehen und man vertraut ihnen als realen Personen, nicht nur als öffentlichen Figuren, die Unternehmen repräsentieren.

Die Kommentare von Key Opinion Leadern sind auch gefragtes Material für Zeitungen, Morgenshows, Podcasts – und vieles mehr. Dr. Carlos del Rio, ein Medizinprofessor der Emory University, wurde von CNBC interviewt.

Was ist der Unterschied zwischen Influencern und Key Opinion Leadern?

Die Meinungen gehen auseinander, wenn es um die Frage geht, ob Key Opinion Leader und Influencer das Gleiche sind.

Key Opinion Leadern vertraut man aufgrund ihres Fachwissens, das sie durch ihre professionelle Tätigkeit oder langjährige Erfahrung erworben haben. KOL sind vielleicht gar nicht in sozialen Medien aktiv, aber es kann ihren Bekanntheitsgrad steigern und ihnen einen wirkungsvollen Kanal zur Einflussnahme bieten.

Im Gegensatz zu Key Opinion Leadern verdienen Influencer den größten Teil ihres Einkommens in den sozialen Medien. Die Glaubwürdigkeit von Influencern basiert auf ihrer Social Media Persona und den Inhalten, die sie teilen. Wenn Influencer von ihren Followern hinreichend respektiert werden, können die Follower sie als Key Opinion Leader wahrnehmen.

Kurz gesagt, einige Key Opinion Leader sind auch Influencer und umgekehrt, aber nicht jeder sieht sich als beides.

Woher kommen Key Opinion Leader?

Wenn Sie bereits in der Öffentlichkeit stehen, ist es relativ einfach, Einfluss zu gewinnen. So kann zum Beispiel ein Schauspieler aus einer Fernsehserie, eine politisch aktive Person oder eine Person, die in einer geschätzten Expertenposition arbeitet, leicht zu einem Key Opinion Leader werden. Gerade Experten, die eine Meinung zu Trendthemen haben, können schnell Fuß fassen.

Aber auch eine zuvor unbekannte Person kann mit organisierten, langfristigen Aktivitäten zu einem Key Opinion Leader werden. Schon ein kleines bisschen Ruhm oder die richtige Art von Vernetzung in den sozialen Medien kann eine Person letztlich in den Status eines Key Opinion Leaders heben.

Nachdem die Beauty-YouTuberin Jackie Aina kritisierte, dass die Make-up-Farbpaletten in der Schönheitsindustrie nicht inklusiv seien, nahmen mehrere Kosmetikfirmen ihre Kritik auf und gingen eine Partnerschaft mit ihr ein. Heute ist Aina eine beliebte Key Opinion Leaderin im Bereich Beauty.

Opinion Leader Marketing 2020

Key Opinion Leader Marketing ist ein Dauerbrenner, aber Unternehmen nutzen es auf unterschiedliche Weise. Die einen sehen KOL-Marketing als einen Medienkanal unter anderen, für die anderen ist es ein wichtiges strategisches Instrument, um Geschäfte zu machen.

Im letzteren Fall investieren Unternehmen intensiv in die Auswahl der richtigen KOL und versuchen, einen Partner zu finden, der die gleichen Werte teilt. Medienbeobachtung ist ein nützliches Tool bei der Suche nach der richtigen Art von Influencer. Wenn Sie wissen, über welche Themen in Ihrer Branche gesprochen wird, erfahren Sie auch, wer die öffentliche Diskussion und Trends beeinflusst.

Die Aktivitäten von Unternehmen und Influencern werden heute sehr genau beobachtet und ihre Rolle als Vermittler von verlässlichen Informationen hat sich verstärkt. Die Zielgruppen verfolgen sehr genau, über welche Themen die Influencer berichten, an welchen Veranstaltungen sie teilnehmen und welche Produkte sie präsentieren. Auch Unternehmen werden unter die Lupe genommen: Es ist wichtig, wie sie z. B. Diversity- und Umweltthemen in ihrem Marketing und anderen Aktivitäten darstellen.

Lesen Sie mehr in unserem Blog über die Medienanalyse zur Überprüfung Ihres öffentlichen Images

Warum sollten Sie Key Opinion Leader im Marketing einsetzen?

Marketing über einen Key Opinion Leader wird als echter und ehrlicher angesehen, denn wer würde schon persönlich ein schlechtes Produkt oder eine schlechte Dienstleistung empfehlen? Das würde höchstwahrscheinlich auch den Ruf des KOL schädigen.

Key Opinion Leader helfen dabei, wirklich interessierte Kunden zu gewinnen, da die Menschen ihnen vertrauen. Eine bekannte Person vermittelt das Gefühl, dass man sie persönlich kennt und man sich auf ihre Meinung verlassen kann.

Key Opinion Leader können sogar als Markenbotschafter für ein Unternehmen arbeiten. Der finnische Formel-1-Pilot Kimi Räikkönen hat vielfach mit dem Unternehmen für digitale Schließsysteme iLOQ zusammengearbeitet.

So wählen Sie den richtigen Key Opinion Leader für eine Zusammenarbeit aus

Durch die sozialen Medien wächst die Zahl der Key Opinion Leader und die Kontaktaufnahme mit ihnen ist einfacher geworden. Es ist wichtig, die richtige Person zu finden, mit der man zusammenarbeitet, um sicherzustellen, dass die gewünschte Zielgruppe den Inhalt wahrnimmt und darauf reagiert.

Der richtige Key Opinion Leader kann gefunden werden, indem man die Ziele für die Zusammenarbeit definiert und festlegt, was gemessen werden soll. 

Der Werbetreibende muss sich überlegen, was ihm die Zusammenarbeit mit dieser Person bringen kann. Brauchen wir Videos oder Texte, welche Zielgruppe wollen wir erreichen, wollen wir die Person in einem TV-Spot oder auf einer eigenen Veranstaltung sprechen lassen?

Die Zusammenarbeit sollte auch auf Werten beruhen. Key Opinion Leader sollten nicht nach der Anzahl der Follower ausgewählt werden, sondern nach ihrem Einflussbereich in einer bestimmten Nische. Die Botschaft muss sich nicht unbedingt sehr weit streuen, wenn die Follower des Key Opinion Leaders genau die sind, die das Unternehmen erreichen möchte und sie sich sehr für die Inhalte des Influencers interessieren.

Natürlich ist auch der Preis ein wichtiger Faktor bei der Auswahl eines KOL oder eines Influencers, mit dem man zusammenarbeiten möchte. Der Preis für die Zusammenarbeit steigt in der Regel mit der Popularität. Die Kooperation mit Mikro-Influencern (weniger als 10.000 Social Media Follower) ist in der Regel kostengünstig, aber mit Makro-Influencern (mehr als 10.000 Follower) erhält das Produkt eine viel größere Sichtbarkeit. Wenn die Zielgruppe jedoch größer wird, sinkt in der Regel die Engagement-Rate.

Einige Key Opinion Leader gehen nur sehr selten Kooperationen ein, da ihr Einkommen nicht davon abhängig ist.

Hopper hat Preise für Instagram-Kooperationen mit den beliebtesten KOL veröffentlicht. Ein Posting von Starkoch Jamie Oliver kostet etwa 20.000, wohingegen die Werbung mit Kylie Jenner über 60-mal mehr kostet.

Gesetze und Vorschriften

Key Opinion Leader können auf vielfältige Weise in das Marketing von Unternehmen eingebunden werden. Unternehmen aus der Kosmetikbranche senden vielleicht Proben ihrer Produkte an Beauty-Blogger, Sportbekleidungsunternehmen sponsern verschiedene Arten von Wettbewerben auf Instagram und auch bekannte Profis werden für Expertenmeinungen und Blogs genutzt, um zusätzliche Aufmerksamkeit zu erzielen.

Es ist jedoch wichtig, die geltenden Gesetze und Vorschriften bei der Zusammenarbeit mit Influencern zu beachten. Je nach Land können die Regeln und Vorschriften sehr streng sein, wenn es um Produktplatzierung und Honorare für Influencer geht. Vergewissern Sie sich, dass Sie die rechtlichen Fallstricke und bewährten Praktiken des Influencer Marketings kennen, bevor Sie loslegen.

Es ist sinnvoll, in den Vertrag die Rechte des Unternehmens zur Nutzung des vom Key Opinion Leader produzierten Materials aufzunehmen. In welchen Kanälen können die Inhalte wie oft verwendet werden – und wie lange?