Case Tempur

Stärkung der Kundenbeziehung durch Marketing-Automation

Stärkung der Kundenbeziehung durch Marketing-Automation

Tempur Sealy, ein Hersteller von besonders hochwertigen Matratzen und Kissen, wollte die Kundenbindung mit Hilfe von Marketing-Automation-Software verbessern.

Ziel war es, einerseits die Kundenbeziehungen zu stärken und andererseits vorhandene Kundendaten für Cross-Selling-Kampagnen zu nutzen.

Im Folgenden erfahren Sie, wie Tempur Sealy es geschafft hat, den durchschnittlichen Einkaufswert durch den Einsatz von LianaCEM mehr als zu verdoppeln.

Schlafen wie ein Astronaut: die Geschichte von Tempur

Schlafen wie ein Astronaut: die Geschichte von Tempur Eva-Maria Vogasianos Wir hatten schon länger die Idee, eine Marketing-Automation-Kampagne durchzuführen und dank des Know-how von Liana Technologies konnten wir sie endlich umsetzten. Eva-Maria Vogasianos Marketing Coordinator, Tempur Sealy

Während des "Space Race" in den 1970er Jahren entwickelte die NASA ein Material, um Astronauten zu helfen, den hohen Druck während eines Raketenstarts besser auszuhalten.

Das Material erhielt den Namen TEMPUR, denn es wurde entwickelt, um den Körper optimal zu unterstützen und auf Temperaturänderungen zu reagieren. Das gleiche Material wurde später bei der Herstellung von ergonomischen Kissen und Matratzen eingesetzt.

Das war der Anfang der Erfolgsgeschichte von Tempur – einem multinationalen Unternehmen, das sich zur Aufgabe gemacht hat, für möglichst erholsamen Schlaf zu sorgen.

Steigerung des durchschnittlichen Einkaufswerts

Steigerung des durchschnittlichen Einkaufswerts

Tempur legt besonders viel Wert auf hohe Kundenzufriedenheit, dementsprechend wurde die Marketing-Automation-Kampagne ausgerichtet. Einerseits sollte die Kundenbeziehung gestärkt werden, andererseits sollten vorhandene Kundendaten optimal genutzt werden.

Dass die Kampagne gelungen war und die Nutztung von Marketing-Automation sich ausgezahlt hat, spiegelt sich in den KPI wider:

  • Die Öffnungsrate der automatisierten E-Mails betrug  69%, die Klickrate lag bei 11%.
  • Die erfolgreichste Cross-Selling-Kampagne hat eine Conversion-Rate von 27% erreicht.
  • Die Kampagne mit dem besten Ergebnis hat den durchschnittlichen Einkaufswert um 230% gesteigert.

Marketing-Automation: die Umsetzung

Bild ansehen Marketing-Automation: die Umsetzung

Die Grundlage für die Marketing-Kampagnen lieferte Tempurs Kundenbindungsprogramm. Mit Hilfe eine individuellen Landing-Page wurden Kunden dazu aufgefordert, ihre Kontaktdaten im Austausch für eine verlängerte Garantie zu hinterlassen.

Basierend auf diesen Daten erhielten Kunden Drip-Kampagnen mit Pflegetipps für ihre Tempur-Produkte sowie gezielte Cross-Selling-Kampagnen, die entsprechend der Kaufhistorie angepasst wurden.

Die automatisierten Nachrichtenkette haben dazu geführt, dass die Kunden sich stärker wertgeschätzt gefühlt haben und das Vertrauen in Tempur entsprechend gesteigert werden konnte. Dies führte in der Folge zu einer Verbesserung der Kundenbindung und einer Umsatzsteigerung.

Vorwärts und aufwärts

Vorwärts und aufwärts Eva-Maria Vogasianos Die Ideen für Kampagnen, die wir von Liana Technologies bekommen haben, waren außergewöhnlich und haben uns in unserem Prozess sehr geholfen. Eva-Maria Vogasianos Marketing Coordinator, Tempur Sealy

Tempur ist von der Benutzerfreundlichkeit von LianaCEM überzeugt. "Wir wussten ja bereits, was wir mit Hilfe von Marketing-Automation machen wollten und es war einfach, genau das mit LianaCEM umzusetzen", sagt Eva-Maria Vogasianos, Marketing Coordinator bei Tempur Sealy.

Die ersten Schritte sind getan und Tempur plant schon weiter. Zukünftige Ideen, die mit Marketing-Automation umgesetzt werden sollen, sind z. B. personalisierte Landing-Pages und die Weiterentwicklung des Onlineshops durch Marketing-Automation.