Tipp

5 Marketing Automationen, die jedes Unternehmen durchführen sollte

Kontaktieren Sie uns Jan 16, 2015 1
5 Marketing Automationen, die jedes Unternehmen durchführen sollte Marketing Automation ermöglicht es Website-Besucher und Newsletter-Abonnenten in potentielle Leads zu verwandeln und zum richtigen Zeitpunkt automatisch in den Verkaufsprozess vorzurücken.

Das Jahr 2015 hat für viele Marketer mit dem Versprechen begonnen, sich mit Marketing Automation vertraut zu machen. Damit dieses Versprechen nicht im Sand verläuft, haben wir entschieden eine Liste mit 5 Marketing Automationsverfahren vorzustellen, die jedes Unternehmen durchführen sollte. 

1. Automatisieren Sie die Basisnachrichten Ihres E-Mail-Marketings

Wird bei Ihnen immer noch nur ein monatlicher Newsletter versendet - und das war's? Der erste Schritt bei Marketing Automationen ist oft die Automation vom kompletten E-Mail-Marketing in eine effektive Nachrichtengesamtheit. Pflegen Sie intensive Kontakte zu Ihren besten Kunden, erinnern Sie alle potentiellen Interessenten an bevorstehende Events, reaktivieren Sie Ihre passiven Kunden und verabschieden Sie sich von Unprofitablen.

  • Versuchen Sie auch das: Heißen Sie neue Newsletterabonnenten willkommen mit einer automatischen Nachricht. 

2. Wärmen Sie die Cold Calls auf: verwandeln Sie Website-Besucher in Leads

Die Rolle des Marketings beim Erreichen von konkreten Zielen wächst ständig: Stellen Sie sicher, dass die Marketing-Prozesse auf dem neuesten Stand sind. Marketing Automation ermöglicht es Website-Besucher und Newsletter-Abonnenten in potentielle Leads zu verwandeln und zum richtigen Zeitpunkt automatisch in den Verkaufsprozess vorzurücken. Für den Käufer fühlen sich Ihre Cold Calls gleich wärmer an. 

  • Versuchen Sie auch das: Reagieren Sie sofort, um Website-Besucher in aktive Leads zu verwandeln. Zum Beispiel:
    Sobald ein Besucher die technischen Informationen für ein Produkt lädt oder dessen Preise aufruft automatisieren Sie die Übertragung dieser wertvollen Informationen an den Verkauf.

3. Drip-Kampagnen: Erreichen Sie Ihr Ziel Schritt für Schritt

Die Stärken von Marketing Automation können Sie am besten in komplexen, zeitlich begrenzten Kampagnen ausspielen. Nachdem Sie diese definiert haben, können Sie automatisch auf Kundenaktionen reagieren oder die Kampagne automatisch wiederholen. Drip-Kampagnen locken den Kunden von Nachricht zu Nachricht - oder von Schritt zu Schritt- zum gewünschten Ziel, ob es nun die Registrierung für ein Event oder das Herunterladen von einem Whitepaper ist. Definieren Sie alle Nachrichten der Kampagne und deren Kriterien nur einmal - und genießen Sie die zahlreichen Vorteile. 

  • Versuchen Sie auch das: Senden Sie Einladungen zu Events sowie Erinnerungen nur noch an diejenigen, die sich noch nicht dafür registiert haben. 

4. Verbinden Sie bestehende Kundeninformationen

Kundendaten zu ein und demselben Kunden befinden sich oft in verschiedenen Systemen. Meist werden große Anstrengungen unternommen, um einen Kunden für ein System zu gewinnen. Überraschenderweise werden aber existierende Kundendaten nicht zum Vorteil für ein anderes System genutzt. Der gewünschte Newsletterabonnent kann bereits im CRM-System gefunden werden oder vice versa. Jetzt sollten Sie die Inhalte verschiedener Systeme zu reicheren Kundendaten zusammenfügen, damit Sie daraus einfach Vorteile für Marketing und Verkauf ziehen können. Das bedeutet heute keine großen Integrationsprobleme mehr, stattdessen funktioniert das Verbinden oft überaus leicht. 

  • Versuchen Sie auch das: Fügen Sie neue Kunden automatisch aus dem CRM-System in die Newsletter-Verteilerliste ein.

5. Aktualisieren Sie Ihre Social Media Kanäle auf einmal

Aktualisieren Sie Ihre Inhalte automatisch auf vielen Kanälen - automatisieren Sie Blogveröffentlichungen als RSS-Feeds auf Google+ oder LinkedIn, Facebook-Posts auch auf Twitter oder auch Instagram-Bilder als Facebook-Posts. In einigen Anwendungen ist selbst eine automatische Update-Einstellung aktiviert, aber Sie können auch Social Media Managing-Werkzeuge oder Anwendungen verwenden, die diese Services verbinden. Viele sind auch kostenlos nutzbar.

  • Versuchen Sie auch das: Automatisieren Sie die Aktualisierungen auf die Kanäle, die Sie ansonsten am unregelmäßigsten nutzen.

Vergessen Sie jedoch auch nicht die Kanäle, auf denen Ihre Nachrichten automatisch gepostet werden. SoMeMonitor ist ein gutes Werkzeug um diese zu beobachten. 

Haben Sie weitere Tipps? Teilen Sie diese mit uns! Sie können sich auch näher mit dem Thema befassen, indem Sie unser Whitepaper: 8 Schritte zur agilen Marketing Automation herunterladen.

Fanden Sie diesen Artikel interessant?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die neuesten Artikel direkt in Ihrem Posteingang zu haben.

Newsletter abonnieren

Kommentare (1)

Jul 10, 2015

http://blog.marketing-automatisierung.com

Hallo,

ein wenig schmunzeln musste ich ja, als ich Ihre Tipps durchgelesen hatte und auf die Box gestoßen bin mit dem Titel "Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter".

Welche Techniken setzen Sie denn ein, um Nachrichten automatisiert zu versenden? Ich glaube, diese Information wäre eine sinnvolle Ergänzung zu den einzelnen Abschnitten.

Danke für den Artikel! Ich liebe dieses Thema! :-)

Viele Grüße
Sai Siniq

- Sai Siniq

Artikelkommentar

Mehr Neuigkeiten

Wie können sich Marketer auf GDPR vorbereiten?

Auch wenn der Datenschutz in Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern bereits heute streng gehandhabt wird, wird er sich im Jahr 2018 noch einmal verschärfen. Denn dann tritt die General Data Protection Regulation (GDPR) EU-weit in Kraft.

Mehr lesen

Die zehn häufigsten Irrtümer über Marketing-Automation

Marketer schätzen die vielen Vorteile, die automatisiertes Marketing mit sich bringt. Dennoch halten sich einige falsche Annahmen hartnäckig. Um die zehn häufigsten geht es in diesem Artikel.

Mehr lesen

Fünf Fragen und Antworten: So gelingt der Einstieg ins automatisierte Marketing

Der Einstieg in die Marketing-Automation kann ein langfristiges und teures Prozedere sein. Oder auch nicht. Wir beantworten fünf typische Fragen.

Mehr lesen

Kriterien für eine gute Newsletter-Software

Der Einsatz professioneller Software ist im E-Mail-Marketing eine Grundvoraussetzung für ansprechende Ergebnisse. Doch welche Kriterien sollte eine gute Newsletter-Software eigentlich erfüllen?

Mehr lesen

Key Opinion Leader – wer sind sie und warum sind sie wichtig?

Meinungsführer sollen dabei helfen, ein Unternehmen bzw. seine Produkte bekannter zu machen und Vertrauen aufzubauen. Sie vermitteln im Idealfall den Eindruck von persönlicher Nähe und schaffen dadurch ein Gefühl von Sicherheit.

Mehr lesen