Artikel

Marketing Automatisierungen - Des Kreativen Partners Freund oder Feind?

Kontaktieren Sie uns Aug 5, 2014
Marketing Automatisierungen - Des Kreativen Partners Freund oder Feind? Marketing Automatisierung ist keine Werbeaktion oder ein neuer Kanal - im besten Fall kann sie die gesamte Angehensweise des Unternehmens hinsichtlich der Geschäftsabwicklung und digitaler Kommunikation verändern.

Marketing Automatisierungen machen sich. Interessanten und relevanten Inhalt für den Empfänger zu kreieren, und trotzdem den Ressourceneinsatz so gering wie möglich zu halten, sprich die Skalenerträge zu maximieren, ist eines der Hauptziele in Marketing Kommunikation. 

Unglücklicherweise bedeutet dies für viele kreative Partner einen Verlust von Aufträgen an Berater und IT-Unternehmen. Die Situation ist kontrovers, da mit Automatisierungen auch der Bedarf nach Inhaltsproduktion exponentiell ansteigt. Inhalt war von jeher die Spezialität des kreativen Partners, somit sollten Werbeagenturen doch von Aufträgen geradezu überwältigt werden - das Geld scheint jedoch woanders zu landen. Warum?

Was bedeutet 'Marketing Automatisierung' für den kreativen Partner?

Das größte Problem mit Automatisierungen ist deren Riesenumfang und die daraus resultierende fehlende Flexibilität. Oft wird vergessen, dass Automatisierungen nicht bedeutet, dass die Software den Inhalt erstellt. Im Gegenteil, Automatisierung bezieht sich auf die Technik, die eine Interpretation von Mikrosignalen ermöglicht und limitierte Segmente detailliert bis auf ein individuelles Level zerlegt und definiert. Anstatt einer Massenmarketing-Nachricht wird segmentierter, sorgfältig gewählter Inhalt verschickt - sprich, reichhaltigerer Inhalt.

Um einen kreativen Partner Teil des Automatisierungsprojektes werden zu lassen, brauchen Sie agile und kooperative Partner und eine Technologie, die auch Laien verstehen. Viel zu oft hört man von Automatisierungs-Projekten, die Jahre gedauert haben und deren Hintergrundarbeit immense Ressourcen verbraucht hat. Natürlich ist Hintergrundarbeit wichtig - aber genauso wichtig ist es, in die Implementierungsphase zu kommen. Denn auch wenn man die Automatisierungsprozesse im Vorfeld definiert, können sie sich im Laufe der Gestaltung ändern, und die Automatisierungen selbst beeinflussen dann wiederum die Prozesse. Mit anderen Worten, nichts sieht mehr aus wie vorher, wenn die Automatisierung erst einmal aktiviert wurde. Aus diesem Grund müssen Automatisierungswerkzeuge und -partner flexibel und reaktionsfähig sein. Das ist mit massiven Initiierungsprojekten natürlich nicht so einfach, wenn nicht gar unmöglich.

Marketing Automatisierung ist keine Werbeaktion oder ein neuer Kanal - im besten Fall kann sie die gesamte Angehensweise des Unternehmens hinsichtlich der Geschäftsabwicklung und digitaler Kommunikation verändern. Für kreative Partner ist dies die Chance, eng mit der Geschäftsführung des Unternehmens zusammenzuarbeiten, anstatt nur die Marketingabteilung zu beraten. In vielen Unternehmen bringt Automatisierung einen großen Bedarf an Inhalt mit sich. Für den kreativen Partner bedeutet dies: jede Menge Design. Ist der Software Anbieter oder der Kunde überhaupt in der Lage, diese Art von kreativem Design zu leisten?

Kontinuierliche Produktion von Inhalt

Automatisierung ist eng mit Analysen und Nachverfolgung verknüpft. Das sind gute Nachrichten für die Agenturen, da so das Projekt nicht endlich ist, sondern ein Prozess, der mit der Entwicklung von Dingen perfektioniert und modifiziert wird. Für den kreativen Partner bietet sich somit die Chance für tatsächliche Inhaltsentwicklung. Mit einer agilen Technologie für Automatisierung wird der kreative Partner ein natürlicher Teil des Ganzen und ein wichtiges Stück des Puzzles. Am Ende ist die Aufgabe der Technik, qualitativ hochwertigem Inhalt die besten Voraussetzungen zum Gesehen- und Konsumiertwerden zu verpassen.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, agiles Marketing im Detail zu besprechen? Kontaktieren Sie uns und lassen Sie uns plaudern. Liana Technologies LianaCEM ist wahrlich ein kundenbasiertes Automatisierungs-Tool und eine Lerndatenbank, die für agile Marketingautomatisierungen genutzt wird. Untenstehend können Sie anhand eines Fallbeispiels sehen, wie unser Werkzeug genutzt wird (auf englisch).

Fanden Sie diesen Artikel interessant?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die neuesten Artikel direkt in Ihrem Posteingang zu haben.

Newsletter abonnieren

Artikelkommentar

Mehr Neuigkeiten

Wie können sich Marketer auf GDPR vorbereiten?

Auch wenn der Datenschutz in Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern bereits heute streng gehandhabt wird, wird er sich im Jahr 2018 noch einmal verschärfen. Denn dann tritt die General Data Protection Regulation (GDPR) EU-weit in Kraft.

Mehr lesen

Die zehn häufigsten Irrtümer über Marketing-Automation

Marketer schätzen die vielen Vorteile, die automatisiertes Marketing mit sich bringt. Dennoch halten sich einige falsche Annahmen hartnäckig. Um die zehn häufigsten geht es in diesem Artikel.

Mehr lesen

Fünf Fragen und Antworten: So gelingt der Einstieg ins automatisierte Marketing

Der Einstieg in die Marketing-Automation kann ein langfristiges und teures Prozedere sein. Oder auch nicht. Wir beantworten fünf typische Fragen.

Mehr lesen

Kriterien für eine gute Newsletter-Software

Der Einsatz professioneller Software ist im E-Mail-Marketing eine Grundvoraussetzung für ansprechende Ergebnisse. Doch welche Kriterien sollte eine gute Newsletter-Software eigentlich erfüllen?

Mehr lesen

Key Opinion Leader – wer sind sie und warum sind sie wichtig?

Meinungsführer sollen dabei helfen, ein Unternehmen bzw. seine Produkte bekannter zu machen und Vertrauen aufzubauen. Sie vermitteln im Idealfall den Eindruck von persönlicher Nähe und schaffen dadurch ein Gefühl von Sicherheit.

Mehr lesen