Artikel

Integrationen in der E-Commerce: Herausforderung und Gelegenheit

Kontaktieren Sie uns Mär 12, 2014
Integrationen in der E-Commerce: Herausforderung und Gelegenheit Social media plug-ins could be used to share products, collect opt-in subscribers or to share the store's updates, campaigns and bargains. At it's best social media integrations encourage sharing and play an important role in purchase decisions.

Die Bedeutung von Integrationen in der E-Commerce ist im Laufe der Zeit gewachsen. Vor ein paar Jahren waren Integrationen immer noch recht selten auf E-Commerce-Websites zu finden, während die Online-Händler heute Ihren Shop mit verschiedenen Plattformen und Systemen integrieren. E-Commerce-Unternehmen scheinen Integrationen als zweischneidiges Schwert zu sehen: Wo sie eine riesige Bereicherung einer E-Commerce-Website darstellen können, werden Sie auch als Haupt-Tech-Barriere für das Wachstum des Shops angesehen. Ein neuer Bericht von Econsultancy, in Zusammenarbeit mit Neoworks, hat herausgefunden, dass Integrationen mit derzeitigen/vorhandenen Systemen noch immer die größte Herausforderung bei der Erweiterung eines E-Commerce-Business darstellt. Das gaben zumindest 43% der Befragten an. 

Vorteile von Integrationen:

1. Verbindung von Online Shop und Ladengeschäft

Als die Services immer häufiger Online gingen, starteten auch immer mehr Anbieter von Ladengeschäften Online Shops zur Unterstützung ihres Geschäfts. Integrationen werdes deswegen dazu genutzt, die Lücke zwischen Online und Offline Shop zu schmälern. Das wird häufig mit POS System-Integrationen gemacht, mit deren Hilfe detaillierte Informationen zu Artikeln im Lager, Preisen, Produktbeschreibungen und Bestellungen reibungslos zwischen den beiden Systemen übertragen werden können. Neben Integrationen mit POS Systemen erstellen viele E-Commerce-Unternehmen auch Integrationen mit dem System des Finanzmanagements und/oder dem Produktmanagement und der ERP Software. 

Der Hauptgrund für Integrationen in Bezug auf Cash Flow oder Produkt- und Lagerverwaltung ist, dass diese Integrationen helfen alle Informationen zu Produkten und Bestellungen auf dem Laufenden zu halten. Diese aktuellen Informationen verbessern wiederum die Qualität des Kundenservice. Shops mit einer breiten Produktpalette haben oft keine Wahl, sie müssen Integrationen vornehmen, weil die Verwaltung der riesigen Menge an Produktinformationen in zwei verschiedenen Systemen gleichzeitig ehrlich gesagt unmöglich ist (oder wenigstens sehr herausfordernd). Sie können mehr über das Thema in einem unserer früheren Artikel lesen: Online und Offline Shops - ein gutes Paar oder getrennte Brands?

2. Auf den Kern konzentrieren

Ein Schritt zur vermehrten Konzentration auf den Kern der Aktivitäten im Online Shop kann das Erstehen von Services von Dritten und deren Integration sein. Ein E-Commerce-Business zu führen ist ein Job, bei dem man auf viele Dinge gleichzeitig achten muss. Deswegen ist es gut sich von Zeit zu Zeit hinzusetzen und festzustellen, welchen Teilen des Geschäft Sie täglich die meiste Zeit widmen. Ist es die Lagerung, das Sammeln, das Verpacken, Versenden, Rücksendungen oder Rückzahlungen? Oder ist es die Entwicklung Ihrer Verkaufsprozesse und des Marketings? Die Auslagerung der Lagerung von Produkten zum Beispiel kann viele Ressourcen sparen, die Sie dazu nutzen können, andere Teile Ihres Geschäfts zu entwickeln, wie Sales und Marketing. Die Aufrechterhaltung von Funktionen, die nicht zu Ihren Kernaufgaben gehören, benötigt Zeit, Arbeitskraft, Kapital, Geschäftsräume und IT-Investitionen. 

3. Verbinden verschiedener Teile des Geschäfts

Integrationen werden dazu genutzt, verschiedene Teile des Geschäfts zu verbinden, auch wenn kein Ladengeschäft existiert. Beispiele dafür sind Integrationen mit den Produktkatalogen der Hersteller oder mit Produktmanagement-Systemen, von denen neue Produktdetails, Beschreibungen und Bilder importiert und automatisch hochgeladen werden. Außerdem sind Integrationen mit Logistik-Services sehr verbreitet. Diese vereinfachen die Lieferkette und machen den Bestellvorgang für den Käufer transparenter.  

4. Multichannel-Marketing

Integrationen mit verschiedenen Marketing-Kanälen helfen Aufmerksamkeit zu erzielen und neue Zielgruppen für Ihren Online Shop zu erschließen. Integrationen mit sozialen Medien wie Facebook und Twitter sind heute sehr verbreitet. Die Integrationen mit den sozialen Netzwerken erscheinen im Shop meistens als Plug-in (Teilen Sie dieses produkt/Bewerten Sie dieses Produkt, ect.) oder als individuelle Social Media Layouts. Social Media Plug-ins können zum Teilen von Produkten, vom sammeln von opt-in Abonnenten für Newsletter oder zum Teilen von Updates im Shop, in Kapagnen oder von Angeboten genutzt werden. Im bestmöglichen Fall motivieren Social Media Plug-ins zum Teilen und spielen eine wichtige Rolle bei Kaufentscheidungen. 

Marketing Integrationen können auch dazu genutzt werden das Kauferlebnis zu personalisieren, indem Sie Produktempfehlungen nutzen, wie es der Nosto-Service tut. Darüber hinaus arbeiten viele E-Commcer Websites mit Integrationen mit E-Mail-Marketing Software. Das kann die Abonnentenverwaltung vereinfachen, indem neue Kunden automatisch in die Mailing-Liste aufgenommen werden. Außerdem können automatisch erstellte Inhalte schnell dazu genutzt werden, grafische Newsletter basierend auf die Inhalte des Shops zu versenden. 

5. Vorteile beim Skalieren

Integrationen können auch dabei helfen, Vorteile beim Skalieren zu erhalten. Solche Vorteile können erreicht werden, wenn die Integrationen von Dritten durchgeführt werden. Das sind zum Beispiel Portale oder Plattformen, die ihre Angebote in einem anderen Umfeld anzeigen. Einfache Beispiele hierfür sind Portale für den Preis- und Produktvergleich, in denen die Nutzer Produkte von verschiedenen Anbietern ansehen und wählen können. Zusätzlich gibt es Multi-Vendor Portale, die Anbieter einer bestimmten Produktkategorie oder von Produkten, die sich entsprechen, zusammen darstellen. Diese Portale können Vorteile beim Skalieren bringen und zusätzlich können Sie dazu führen, dass sich neue Zielgruppen für die Produkte interessieren. 

Die Herausforderungen von Integrationen

Wie der Bericht von Econsultancy und Neoworks zeigt sind Integrationen kein Zuckerschlecken. Zum einen gibt es eine riesige Anzahl an verschiedenen Services, mit denen Sie Ihren Shop integrieren können, und außerdem gibt es ständig neue. Was deswegen für ein E-Commcerce-Unternehmen wichtig ist, ist das Identifizieren von den Integrationen, die tatsächlich für das Geschäft wichtig sind. Ebenso wichtig ist es eine E-Commerce-Plattform zu wählen, die leicht neue Integrationen hinzufügen kann. 

LianaCommerce bietet verschiedene Integrationen mit Systemen für Marketing, Finanztransaktionen und Logistik. Unsere Sicht auf Integrationen ist vor allem kundenorientiert: Unsere Aufgabe sehen wir darin, Online Shops zu bauen, die nicht nur Verkäufe bringen aber auch Ressourcen sparen. Wenn Sie neue Integrationen in neuen Systemen benötigt werden, macht unser kompetentes Produktentwicklungsteam diese möglich. Kontaktieren Sie uns!

Fordern Sie eine kostenlose Demo von LianaCommerce an

Fanden Sie diesen Artikel interessant?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die neuesten Artikel direkt in Ihrem Posteingang zu haben.

Newsletter abonnieren

Artikelkommentar

Mehr Neuigkeiten

Künstliche Intelligenz im Marketing – wohin führt der Weg?

Künstliche Intelligenz ist genau das, wonach es klingt: Aufgaben, die normalerweise den Einsatz einer Person erfordern, werden mit Hilfe von Technologien durchgeführt, die menschliche Intelligenz simulieren.

Mehr lesen

Best Practice: Effizienz von Marketingkanälen mit UTM-Parametern messen

Die Zahl der möglichen Marketingkanäle ist unübersichtlich und in der Regel gibt es nicht die eine perfekte Wahl zum Teilen von Content. Zudem ist es schwierig, die Effizienz einzelner Kanäle überhaupt zu messen und in Relation zu anderen zu setzen. Wie es jedoch funktionieren kann, zeigt das folgende Beispiel.

Mehr lesen

Liana Technologies bei der dmexco - so war es in diesem Jahr

1.100 Aussteller, 40.700 Besucher und mehr als 570 Speaker - die dmexco (kurz für Digital Marketing Exhibition and Conference) liegt hinter uns

Mehr lesen

Umfrage: Was sind die Vorteile von Marketing-Automation?

Liana Technologies hat im Mai 2017 eine internationale Umfrage zum Thema Marketing-Automation durchgeführt. Die Umfrage wurde weltweit an Marketing- und Kommunikationsspezialisten versandt und von 421 Marketern ausgefüllt.

Mehr lesen

6 E-Mail-Marketing-Tipps für Hotels

E-Mail-Marketing ist nach wie vor eine der effektivsten Marketingmaßnahmen. Aber warum ist es besonders wichtig für Hotels? Hier sind sechs Tipps, wie es optimal genutzt werden kann.

Mehr lesen