Artikel

Instagram in der Unternehmenskommunikation – Wie bekomme ich Follower?

Kontaktieren Sie uns Dez 24, 2015
Instagram in der Unternehmenskommunikation – Wie bekomme ich Follower? Folgen Sie den für Sie wichtigen Nutzern: Konkurrenten, Partnern, Experten Ihrer Branche, Events und potentiellen Kunden.

Die Verwendung von Instagram nimmt sowohl in der Verbraucher- als auch in der Unternehmenskommunikation ständig zu. Instagram ist ein schnelles und einfaches Kommunikationstool, dabei kann es für eine Vielzahl an Zielen genutzt werden: Zum Beispiel für die PR-Arbeit, das Branding, die Vernetzung mit Anderen oder als Unterstützung des Verkaufs. Ein Instagram-Account ohne Follower hilft aber keinem Unternehmen, auch wenn die Inhalte mit viel Hingabe erstellt werden. Jedes Unternehmen sollte so schnell wie möglich eine glaubhafte Anzahl an Followern sammeln. 

Deswegen sollte ein Plan, wie Follower gesammelt werden sollen, erstellt werden, bevor der neue Social Media Kanal aktiviert wird. In diesem Artikel wollen wir einige Tipps vorstellen, wie Instagram-Follower gefunden werden können (und wie man sie verliert). 

1. Von den Experten lernen

Beobachten Sie genau, was diejenigen machen, die besonders viele Follower auf Instagram bereits sammeln konnten und lernen Sie von Ihrer Konkurrenz. Welche Bilder und Inhalte mögen die Menschen? Welche Hashtags funktionieren und wie überrede ich meine Follower dazu, Kommentare zu hinterlassen? Welche Kampagnen funktionieren auf Instagram am besten? 

2. #Hashtags

Mit den richtigen Hashtags werden Ihre Posts den richtigen Gruppen angezeigt. Außerdem können Sie sich durch die Hashtags finden lassen und verschwinden nicht im Bilderstrom. Es ist wichtig, im genau richtigen Moment aktuelle, aber auch zum Inhalt passende Hashtags zu verwenden. Dabei können Ihnen verschiedene Hashtag-Listen helfen, die Sie über Suchmaschinen finden können.

Sie sollten sich auch ein eigenes Hashtag für Ihr Unternehmen ausdenken. Das sollte dann in allen Social Media Kanälen verwendet werden, in denen die Nutzung von Hashtags angemessen ist. Ihr eigenes Hashtag können Sie in Events oder Seminaren anzeigen und so die Teilnehmer und Mitarbeiter dazu motivieren, unter dem Hashtag zu veröffentlichen. 

3. Timing ist alles

Es ist sehr wichtig, dass Sie dann Inhalte veröffentlichen, wenn sie Ihre Zielgruppe auch sehen kann. Beachten Sie deswegen die Zeitzonen und die Tageszeiten, zu denen die Nutzer aktiv sind. Anders als zum Beispiel auf Facebook nutzen die Menschen Instagram fast ausschließlich in ihrer Freizeit: Morgens, auf dem Weg zur Arbeit oder Sonntags. 

4. Verbinden

Folgen Sie den für Sie wichtigen Nutzern: Konkurrenten, Partnern, Experten Ihrer Branche, Events und potentiellen Kunden. Durchsuchen Sie Instagram auch nach den wichtigsten Hashtags für Sie. Liken und kommentieren Sie. Teilen Sie gelegentlich auch die Inhalte anderer. 

5. Von Angeboten bis Wettbewerben ist alles möglich

Wettbewerbe funktionieren äußerst gut auf Instagram und die Erstellung ist einfach. Und sie bringen den Unternehmen meist viel Aufmerksamkeit und zusätzliche Follower. Benutzen Sie die wichtigsten Hashtags, damit Ihr Wettbewerb gefunden werden kann, zum Beispiel #contest. Viele Unternehmen bieten auch Rabatte nur für Ihre Instagram-Follower an. 

6. Aus anderen Kanälen locken

Wenn Sie einen neuen Social Media Kanal aktivieren, erzählen Sie Ihren Kunden davon. Eine Anleitung, wie man Sie im neuen Kanal finden kann, sollte auf der Website, im Newsletter oder auf Flyern und im Ladengeschäft erscheinen. Erzählen Sie besonders von den Wettbewerben. Die Instagram-Inhalte sind eine gute Möglichkeit etwas Veränderung auf die anderen Kanäle zu bringen, zum Beispiel auf Facebook – Sie können die neuen Instagram Posts auch automatisch auf Twitter oder zum Beispiel Foursquare veröffentlichen. 

7. Auf Events anzeigen

Instagram ist eine gute Möglichkeit auf Messen oder Events, die Sie als Gast besuchen, hervorzustechen. Versuchen Sie zu Beginn zu erfahren, unter welchen Hashtags die Besucher des Events posten. Vergessen Sie nicht, auch den Veranstaltungsort in Ihren Posts zu vermerken. Sie müssen aktiv sein. Ein Angebot für die Messe kann zum Beispiel durch zeitlich gut abgestimmte und mit den richtigen Hashtags versehene Inhalte auf Instagram viel Aufmerksamkeit erhalten. 

8. Durch Zuhören dazulernen

Benutzen Sie Social Media Monitoring, um für Sie wichtige Themen, Experten und Hashtags zu finden. Erwecken Sie die Aufmerksamkeit des richtigen Publikums und der Experten, indem Sie sie beobachten, Ihre Bilder kommentieren und aktiv an Diskussionen teilnehmen, auch zu Ihrem eigenen Bild. 

Und wie verliert man Instagram-Follower...

  1. Quantität ist kein Ersatz für Qualität: #ZuVieleHashtags sind #ZuVieleHashtags
  2. Shortcuts funktionieren auch auf Instagram nicht: #tags4likes #follow4follow
  3. Halten Sie Ihre Versprechen: Wenn Sie ein Produktbild posten, behaupten Sie nicht, dass es ein #awesomecatpicture ist

Wenn Sie Hilfe beim Finden von Experten und Diskussionen in Social Media brauchen, dann kontaktieren Sie uns und erfahren Sie mehr über die Möglichkeiten des Social Media Monitoring. 

Übrigens: Auf unserem Instagram Account weihnachtet es im Moment sehr ;) Folgen Sie uns doch, um nichts zu verpassen.

Fanden Sie diesen Artikel interessant?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die neuesten Artikel direkt in Ihrem Posteingang zu haben.

Newsletter abonnieren

Artikelkommentar

Mehr Neuigkeiten

6 E-Mail-Marketing-Tipps für Hotels

E-Mail-Marketing ist nach wie vor eine der effektivsten Marketingmaßnahmen. Aber warum ist es besonders wichtig für Hotels? Hier sind sechs Tipps, wie es optimal genutzt werden kann.

Mehr lesen

13 inspirierende Newsletter

E-Mail-Marketing ist langweilig und Newsletter werden eh nicht gelesen? Stimmt nicht. Hier sind 13 tolle Beispiele für richtig schöne Newsletter.

Mehr lesen

Marketing in Zahlen - Was ist ROI?

ROI, kurz für Return on Investment, ist eine Kennzahl im Marketing, die mittlerweile für viele Marketing-Teams Bestandteil der täglichen Routine ist.

Mehr lesen

Einstieg in die Conversion-Rate-Optimierung

Die Website verfügt über ordentliche Zugriffszahlen, mehrere Kampagnen laufen parallel, die Newsletter werden gelesen und geklickt - kurzum: Das Online-Marketing läuft. Aber wie sieht es mit der Umwandlung des Traffic aus?

Mehr lesen

Wie können sich Marketer auf GDPR vorbereiten?

Auch wenn der Datenschutz in Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern bereits heute streng gehandhabt wird, wird er sich im Jahr 2018 noch einmal verschärfen. Denn dann tritt die General Data Protection Regulation (GDPR) EU-weit in Kraft.

Mehr lesen