Artikel

Hand aufs Herz – Wofür ist Social Media Listening gut?

Kontaktieren Sie uns Dez 12, 2016
Hand aufs Herz – Wofür ist Social Media Listening gut? In Social Media kann einfach erkannt werden, was die Kunden über Produkttests oder neue Innovationen denken.

In Social Media lohnt es sich, sich neben dem Erstellen von Inhalten und dem Teilen auch immer mal auf das Zuhören zu konzentrieren. Im ersten Teil unserer Serie zum Social Media Listening letzten Monat zeigten wir, wie Social Media für das Listening von Aktivitäten zu den eigenen Aktionen oder Neuigkeiten in der Branche oder von Konkurrenten genutzt werden kann. Das sind aber nicht der einzigen Wege, Social Media Listening zum Vorteil für die Entwicklung des Business zu nutzen. Social Media kann auch den Vertrieb, Personalbereich und die Produktentwicklung unterstützen, wenn es vorurteilslos genutzt wird.

Das nächste Mal, wenn Sie überlegen, wofür Social Media in Ihrer Organisation verwendet werden könnte, sollten Sie auch die folgenden sieben Ideen zur Nutzung für Social Media Listening beachten:

Kundenservice

In Social Media geben Kunden fast in Echtzeit Feedback. Deswegen ist Social Media Listening ein wichtiges Tool für den Kundenservice. Denn so können Unternehmen schnell auf Reklamationen und negative Kommentare reagieren, den Kunden versuchen, zu identifizieren, und das Problem im persönlichen Kontakt zu lösen. Beim Erkennen von Krisen und deren schneller Lösung hilft es vor allem, den Kunden aktiv zuzuhören.

Bild: Schnelle und freundliche Reaktionen auf Feedback und Fragen rücken das Unternehmen in ein gutes Licht.

Suche nach Partnern

Wo finden sich Gastblogger für die Website, eine Partneragentur für die Marketing-Kampagnen oder ein Händler, der das neue Produkt weiterverkaufen kann? Social Media kann auch für die Suche von passenden Partnern genutzt werden. Die wichtigsten Experten der Branche werden normalerweise schnell in Diskussionen und den Kommentaren der Kunden hervorgehoben. Ein Unternehmen, das aktiv ist, freundlich mit Kunden interagiert und auch sonst in einem positiven Ton postet, ist für Nutzer leichter zu kontaktieren als ein Anbieter, zu dem man nirgends etwas finden kann.

Produktentwicklung

Warum sollte Social Media nicht als Unterstützung der Entwicklung der Produkte und Services genutzt werden? Wenn Unternehmen den derzeitigen und potentiellen Kunden zuhören, können sie ihre Bedürfnisse, Probleme und Vorlieben erkennen. Es funktioniert nicht immer, die Menschen direkt zu fragen, was sie wollen. Stattdessen kann Social Media Listening die richtigen Ideen bringen.

In Social Media kann auch einfach erkannt werden, was die Kunden über Produkttests oder neue Innovationen denken. Wenn Unternehmen die Diskussionen rund um die Konkurrenten und ihre Produkte beobachten, können die dort aufgetretenen Probleme vermieden werden.

Sales

In der letzten Zeit wird viel über Social Selling gesprochen. Auch Sales zieht wie Marketing und Kommunikation immer häufiger in die Social Media Kanäle. In der Praxis bedeutet das, dass Social Media Listening, Erstellen von Inhalten und die Teilnahme an Social Media Diskussionen neben den Cold Calls auch in die täglichen Aktionen integriert wird. 

Die Kunden werden voraussichtlich in der Zukunft vor allem in den Social Media Kanälen und Diskussionen gesucht, weswegen es auch für die Sales Profis wichtig ist, in Social Media aktiv zu sein und zu folgen, was dort passiert.

Rekrutierung

Die Nutzung von Social Media für die Rekrutierung wird immer verbreiteter. Besonders wenn nach einem Profi in Marketing, Kommunikation oder Human Resources gesucht wird, von dem erwartet wird, dass er oder sie die Social Media Kanäle verwaltet, ist es nur logisch, auch in Social Media nach passenden potentiellen Mitarbeitern zu suchen. Ein einfacher Weg, aktive und interessierte Social Media Marketing Experten zu finden, ist, den Diskussionen zur Branche in Twitter und LinkedIn zu folgen.

Erkennen zukünftiger Trends

Trends kommen und gehen und sie können immer schwieriger vorausgesagt werden. Weil die Menschen ihre Zeit immer häufiger in Social Media verbringen, sollte das Folgen von Trends und stillen Signalen in Blogs und Social Media Diskussionen beginnen. Themen und Produkte, die in Twitter, Facebook oder anderen Social Media Kanälen von einflussreichen Nutzern, Trendsettern oder Experten erwähnt werden, finden sich wahrscheinlich auch bald in den Einkaufskörben und Diskussionen vieler Menschen.

Bild: Foodblogs verwenden Produkte von Unternehmen in ihren Rezepten, was die Popularität der Produkte stark erhöhen kann. Außerdem können Unternehmen so selbst tolle Ideen für ihre Vermarktung bekommen.

Personal Branding

Personal Branding ist heute viel verbreiteter als früher. Besonders Trainer für Arbeitssuchende und Social Media Experten empfehlen, sich selbst zu vermarkten, um aus der Masse herauszustechen.

Neben dem Erkennen und Hervorheben der eigenen Stärken ist auch Networking und das Folgen von innovativen Vorbildern in Social Media ein starker Teil des Personal Branding. Damit man originell ist und sich von den anderen unterscheidet, ist es gut zu wissen, wie sich andere selbst vermarkten und ihre eigene Person hervorbringen.

Wollen Sie Social Media Listening zum Vorteil in Ihrer Organisation nutzen? Unser Social Media Monitoring Service hilft Ihnen, problemlos tausende Blogs und Social Media Diskussionen zu beobachten. Kontaktieren Sie uns, um mehr zu erfahren.

Fanden Sie diesen Artikel interessant?

Abonnieren Sie unseren monatlichen Newsletter, um die neuesten Artikel direkt in Ihrem Posteingang zu haben.

Newsletter abonnieren

Artikelkommentar

Mehr Neuigkeiten

6 E-Mail-Marketing-Tipps für Hotels

E-Mail-Marketing ist nach wie vor eine der effektivsten Marketingmaßnahmen. Aber warum ist es besonders wichtig für Hotels? Hier sind sechs Tipps, wie es optimal genutzt werden kann.

Mehr lesen

13 inspirierende Newsletter

E-Mail-Marketing ist langweilig und Newsletter werden eh nicht gelesen? Stimmt nicht. Hier sind 13 tolle Beispiele für richtig schöne Newsletter.

Mehr lesen

Marketing in Zahlen - Was ist ROI?

ROI, kurz für Return on Investment, ist eine Kennzahl im Marketing, die mittlerweile für viele Marketing-Teams Bestandteil der täglichen Routine ist.

Mehr lesen

Einstieg in die Conversion-Rate-Optimierung

Die Website verfügt über ordentliche Zugriffszahlen, mehrere Kampagnen laufen parallel, die Newsletter werden gelesen und geklickt - kurzum: Das Online-Marketing läuft. Aber wie sieht es mit der Umwandlung des Traffic aus?

Mehr lesen

Wie können sich Marketer auf GDPR vorbereiten?

Auch wenn der Datenschutz in Deutschland im Vergleich zu anderen EU-Ländern bereits heute streng gehandhabt wird, wird er sich im Jahr 2018 noch einmal verschärfen. Denn dann tritt die General Data Protection Regulation (GDPR) EU-weit in Kraft.

Mehr lesen